Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Ist ein Zeitungs-Abo auf dem Ebook-Reader empfehlenswert oder doch lieber die klassische Zeitung?

Medion Ebook ReaderAuch wenn die Bezeichnung Ebook Reader implementiert, dass man damit (elektronische) Bücher lesen kann, bedeutet das noch lange nicht, dass es nicht auch andere Anwendungsbereiche für diese Geräte gibt. In der Tat sind die handlichen und federleichten Reader wahre Alleskönner, die sich längst im Alltag vieler Menschen etabliert hat. Der Grund hierfür: Sie lassen sich kinderleicht handhaben und haben zahlreiche Vorteile gegenüber klassischen Produkten. Hierzu gehört nicht nur das klobige und schwere Buch, sondern auch die ausladende Zeitung. Kein Wunder, dass immer mehr Leute ihre Nachrichten auf dem Ebook Reader lesen.

Wie kommt meine Zeitung auf meinen Ebook Reader?

Ist ein Zeitungs-Abo auf dem Ebook-Reader empfehlenswert oder doch lieber die klassische Zeitung?Das direkte Überspielen von Medien auf einen Ebook Reader ist momentan nur beim Kindle möglich. Viele Zeitungen und Magazine bieten spezielle Formate an, die mit wenigen Klicks auf das Gerät übertragen werden. Dieser Vorgang ist meist innerhalb weniger Minuten abgeschlossen und ermöglicht es, die Zeitung auch unterwegs zu lesen. Sprich: Eine Internetverbindung ist hierfür nicht notwendig.

Ein anderer Weg, der dafür sorgt, dass auch alle anderen Ebook Reader als Ersatz zur Zeitung fungieren können, ist das Angebot digitaler Ausgaben von Zeitungen und Co. Alle

  • überregionalen Zeitungen,
  • Magazine und
  • auch immer mehr lokale Medien

bieten ihre Inhalte in digitaler Form für Tablets, Smartphones und Ebook Reader an. Wenn sie ein klassisches Abonnement abgeschlossen haben, gibt es oft die Möglichkeit, das digitale Zusatzangebot für einen geringen Aufpreis dazu zu buchen. Unterschiedliche Aktionen und Angebote sorgen oft auch dafür, dass die digitale Ausgabe kostenlos bezogen werden kann. Wenn Sie sich für diese Variante interessieren, ist es wichtig, dass Sie das Programm Calibre besitzen. Dieses wird benötigt, um die digitale Datei auf dem Reader abzuspielen.

Tipp: Digitale Ausgaben können nicht nur direkt beim Medium, sondern auch in Online-Kiosken wie Pubbles bezogen werden.

Ebook Reader vs. klassische Zeitung

Was für die einen eine technische Weiterentwicklung ist, stellt für die anderen einen unnötigen Trend dar. Natürlich gibt es immer noch viele Menschen, die nach wie vor auf die klassische Zeitung schwören. Ähnlich wie bei den Büchern schwören auch sie darauf, etwas in der Hand zu haben und das Medium mit allen Sinnen erleben zu können. Das bedeutet jedoch keinesfalls, dass Ebook Reader den direkten Vergleich mit der klassischen Zeitung nicht bestehen würden.

Vorteile

Nachteile

klassische Zeitung
  • keine Vorbereitung notwendig
  • einfache (gewohnte) Handhabung
  • kann unter mehreren Lesern aufgeteilt werden
  • unhandliches Format
  • Produktion von viel Altpapier
  • nimmt viel Platz in der Aktentasche oder im Rucksack ein
Ebook Reader
  • handliches Format
  • Speicherung mehrerer Medien möglich
  • Kein Anstehen am Kiosk
  • Gute Lesbarkeit à auch bei Dunkelheit!
  • Vorbereitung („Aufspielen“) notwendig
  • (kurzzeitige) Internetverbindung notwendig
  • kann nicht untereinander aufgeteilt werden

Der Fakt, der die meisten Ebook Reader-Nutzer wahrscheinlich überzeugt, auch Zeitungen auf dem Gerät zu lesen, ist das kompakte Format. Vor allem Pendler, die viel mit Zug und Bahn unterwegs sind, wissen, wie unangenehm es sein kann, die riesige Zeitung in einem überfüllten Abteil auszubreiten. Handliche Ebook Reader lassen dieses Problem verschwinden. Die Modelle sind jedoch nicht nur kompakt, sondern auch vielfältig. So haben Sie beispielsweise die Option, gleich mehrere Zeitungen und Magazine aufzuspielen und somit (zusätzlich zu Ihrem Lieblingsbuch) alle Medien, die für Sie wichtig sind, bei sich zu tragen.

Wer hingegen nach wie vor auf die gute alte Zeitung schwört, wird sich wahrscheinlich auch in Zukunft nicht mehr mit dem Ebook Reader anfreunden können. Hierbei handelt es sich jedoch eher um eine Entscheidung aus Traditionsbewusstsein. Generell spricht nämlich absolut nichts dagegen, seine Zeitung zukünftig auf dem Ebook Reader zu genießen. Probieren Sie es doch einfach mal aus. Wenn Sie sich auf die Suche machen, werden Sie sicher ein kostenfreies Test -Angebot finden.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen