CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Qualcomm zeigt neuen Mirasol eBook Reader Test

Beitrag

Beitrag
Beitrag bei Amazon:

    Technische Daten

    MarkeBeitrag

    Nachdem im Jahre 2010 die Mirasol-Bildschirmtechnik von Qualcomm sehr euphorisch präsentiert wurde, ging es in den darauf folgenden Jahren wesentlich ruhiger zu. Es kam zu etlichen Verschiebungen. Nun jedoch hat das Warten ein Ende: Qualcomm startete im asiatischen Raum mit seinem Referenzgerät und dem Betriebssystem Android.

    Beitrag bei Amazon:

      Erfolg von Qualcomm hielt nicht lange an

      Leider hielt die anfängliche positive Stimmung nicht sehr lange an. Das Referenzgerät zeigte diverse Mängel im Design, welche zur Folge hatten, dass der Lesebetrieb unmöglich war. Hauptursache war die Oberfläche des Glases. Als weiterhin problematisch erwiesen sich die recht dunkle Bilddarstellung sowie das recht hohe Gewicht des Gerätes. Daraus resultierend kam es zur Einstellung des Verkaufs seitens seines Partners Kyobo im Juli 2012. Knapp zwei Wochen darauf zog sich Qualcomm selbst aus dem Mirasolgeschäft zurück. Statt darauf zurückzugreifen, eigene Lesegeräte herzustellen, sollte diese Technik weiterlizenziert werden. Bislang konnte jedoch niemand dafür begeistert werden.

      Qualcomm ist auf der CES 2013 vertreten

      Qualcomm ist auf der CES 2013 außer mit seinen neuen Prozessoren für Tablets und Smartphones auch mit seiner Mirasol-Technik vertreten. Qualcomm CEO Paul Jacobs berichtet, es handelt sich hierbei um die Nachfolgegeneration, die wesentlich heller und kostengünstiger sein soll. Mit diversen weiteren Verbesserungen ist zu rechnen. Der CEO geht davon aus, dass die neue Generation künftig auch in einzelnen anderen eBook Readern zu finden sein wird. Durch Zuhilfenahme verschiedener Anzeigemodi soll es zur Einschränkung des Verbrauchs bei der Stromzufuhr kommen. Ein herausragender farbenprächtiger und heller Modus soll in zwei Abstufungen verfügbar sein. Diese würden während des Lesebetriebs dann dafür Sorge tragen, dass der Stromverbrauch sinkt.

      Bereits im Herbst 2012 wurde diese Idee von LCD Japan vorgestellt. LCD Japan präsentierte zu diesem Zeitpunkt zwei neue Displays, die während der statischen Bilddarstellung eine relativ niedrige Energieaufnahme verzeichneten. Diese konnten zur gleichen Zeit auch dynamische Inhalte mit recht flotter Bildabfolge anzeigen. Jedoch stieg dabei der Stromverbrauch wieder an.

      Zu welchem Zeitpunkt mit der neuen Mirasol Generation zu rechnen ist, kommt Qualcomm nicht mitteilen.

      Neuen Kommentar verfassen