CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Ebook Reader vs. Klassisches Buch

TrekStor eBook Reader 3.0 4Bücher-Fans sind sich uneinig. Während die einen noch immer für das klassische Buch aus Papier plädieren, haben sich die anderen längst in die modernen Ebook Reader verliebt. Sicher hat die Entscheidung viel mit dem persönlichen Geschmack zu tun. Wer sich hingegen lieber auf Fakten verlässt und nach einer Entscheidungshilfe sucht, kann in diesem Beitrag die verschiedenen Vor- und Nachteile vom klassischen Buch und dem Ebook Reader nachlesen.

Der Ebook Reader – praktisch und modern

Ebook Reader vs. Klassisches BuchSeit einer Weile erobern Ebook Reader den Buchmarkt und sorgen für eine kleine Revolution. Die elektronischen Geräte sorgen nämlich dafür, dass Sie nicht nur ein Buch, sondern unendlich viele bei sich haben. Demzufolge eignet sich der Ebook Reader vor allem für Vielleser oder auch Menschen, die gern mehrere Bücher parallel zueinander lesen.

Wichtig zu wissen ist, dass Sie für die Nutzung eines Ebook Readers keine technik-spezifischen Vorkenntnisse besitzen müssen. Die Bedienung dieser Geräte erfolgt intuitiv und ist buchstäblich kinderleicht. Auch Senioren, die mit der modernen Technik meist nur wenig am Hut haben, schwören immer öfter auf den Ebook Reader – nicht zuletzt auch, weil er viel leichter als ein klassisches Buch ist und deswegen besser in der Hand liegt.

Der Ebook Reader im Überblick

Vorteile Nachteile
Möglichkeit, „unendlich viele“ Bücher bei sich zu haben Anfällig für Schäden (zum Beispiel durch Wasser oder Sturz)
Leichte Handhabung Teuer in der Anschaffung (die Preise liegen bei durchschnittlich 100 Euro)
Handliche Maße (meist 6 Zoll) Abhängigkeit von Strom
Geringes Gewicht (durchschnittlich 200 g) Abhängigkeit vom Internet
Gute Lesbarkeit (auch bei Sonnenschein) Verlust des haptischen Lese-Erlebnisses (Durchblättern der Seiten etc.)
Lesen bei Dunkelheit ohne Lampe möglich eBooks können nur schwer ausgeliehen oder weiterverschenkt werden (strenge Datenschutz-Regelungen)
Zeitersparnis durch schnellen Download
Im Buch enthaltene Links können direkt aufgerufen werden
Integrierte Wörterbücher übersetzen Fremdwörter

Wie funktioniert ein Ebook Reader?

Natürlich sind die Bücher, die Sie lesen wollen, nicht von Anfang an auf dem Ebook Reader. Um diese auf das Lesegerät zu laden, müssen Sie dieses zunächst mit dem Internet verbinden. Danach können Sie ein Ebook in einem entsprechenden Shop kaufen, herunterladen und anschließend auf das Gerät überspielen. Der ganze Prozess ist innerhalb von wenigen Minuten oder gar Sekunden erledigt und sorgt dafür, dass Sie mehr Zeit für das Wesentliche haben – nämlich das Lesen der Bücher.

Tipp! Wenn Sie einmal einen Ebook Reader gekauft haben, ist es theoretisch nicht mehr notwendig, dass Sie den zeitintensiven Weg zur Buchhandlung auf sich nehmen.

Für wen ist ein Ebook Reader geeignet?

Feststeht: Wenn Sie im Jahr nur ein einziges Buch lesen, wird sich die Anschaffung eines Ebook Readers aus finanzieller Sicht nicht lohnen. Wenn Sie hingegen mehrere Bücher lesen oder Ihren Buch-Konsum noch steigern wollen, ist der Kauf durchaus sinnvoll. Eine amerikanische Studie fand heraus, dass Besitzer eines Ebook Readers mehr lesen als zuvor –einfach, weil es mehr Spaß macht.

Ebook Reader eignen sich für:

  • Vielleser
  • Menschen, die mehr lesen wollen
  • Senioren
  • Kinder
  • Menschen, die viel auf Reisen sind
  • Menschen, die einen langen Arbeits-, Schul- oder Uni-Weg haben
  • Menschen, die mehrere Bücher parallel lesen
  • Menschen mit einer Affinität für Technik
  • Menschen, die besonders häufig am Abend lesen
  • Menschen, die häufig umfangreiche Bücher lesen

Zwischen-Fazit

Ebook Reader sind eine geniale Erfindung, die das Leseverhalten von Bücherwürmern maßgeblich verändert. Die Lesegeräte sind nicht nur handlich, leicht und kompakt, sondern auch extrem vielseitig. So können auf einem Ebook Reader mehrere hundert eBooks gespeichert und jederzeit abgerufen werden. Sie haben sozusagen Ihre eigene Bibliothek immer bei sich und können nach Lust und Laune in verschiedenen Büchern lesen.

Der verhältnismäßig hohe Anschaffungspreis relativiert sich, wenn Sie sich vor Augen führen, dass Sie sich für die durchschnittlichen 100 Euro gerade einmal fünf Hardcover-Bücher für 19,90 Euro kaufen können. Lediglich die Abhängigkeit von Strom und einer Internetverbindung und die strengen Datenschutz-Bestimmungen für eBooks können als echte Nachteile eines Ebook Readers angeführt werden.

Das klassische Buch – zeitlos und haptisch

Die Verfechter des klassischen Buches stehen meist für eine ganz bestimmte Überzeugung: Sie lieben es, etwas in der Hand zu haben, was sie anschließend in ein Regal stellen können. Bücher haben in diesem Sinne einen emotionalen und auch haptischen Wert. Haptisch bedeutet, dass man einen Gegenstand berühren und anfassen kann.

Tipp! Außerdem sind klassische Bücher nach wie vor so beliebt, weil sie scheinbar „unkaputtbar“ sind und beliebig oft ausgeliehen oder weitergegeben werden können. Hierbei handelt es sich um die wesentlichen Unterschiede um Vergleich zum Ebook Reader.

Das klassische Buch im Überblick

Vorteile Nachteile
Stabil und resistent gegen Schäden Gewicht
Nicht an andere Faktoren wie Strom oder Internet gebunden Unhandlichkeit
Kann beliebig oft weitergegeben werden Keine Vielfältigkeit wie beim Ebook
Haptischer Wert („etwas in der Hand haben“) Viel Platz für die Lagerung notwendig
Leichte Beschaffung über Online-Shops
Geeignet als Geschenk für andere

Für wen ist das klassische Buch geeignet?

Das klassische Buch ist die richtige Wahl für alle, die Bücher nicht nur wegen des entsprechenden Inhalts lieben, sondern auch wegen ihres Geruchs, des Geräusches beim Umblättern der Seiten und dem Gewicht in den Händen. Dementsprechend kann das klassische Buch aus Papier mittlerweile auch als echtes Liebhaber-Stück verstanden werden.

  • Klassische Bücher aus Papier eignen sich für:
  • Menschen, die nur selten lesen
  • Menschen, die das „Erlebnis Lesen“ schätzen
  • Menschen, die Bücher gern verschenken oder ausleihen
  • Menschen, die das Haptische am Buch schätzen

Zwischen-Fazit

Die, die noch immer klassische Bücher bevorzugen, tun dies in erster Linie aus Überzeugung. Lesen bedeutet für sie nicht nur Wörter aufnehmen und verarbeiten, sondern auch Seiten umzublättern und das Gewicht des Schmökers in den Händen zu spüren. Der wohl überzeugendste Vorteil des klassischen Buches, der auch Ebook-Fans bewusst sein dürfte, ist, dass die gedruckten Exemplare einfacher weitergegeben werden können. Demgegenüber stehen allerdings eine Reihe von Nachteilen, die dafür sorgen, dass das klassische Buch im Vergleich mit dem Ebook Reader häufig das Nachsehen hat.

Vor- und Nachteile eines Ebook Readers

  • unkomplizierte Nutzung
  • große Auswahl an Büchern
  • Ebooks kaufen ist auf Dauer günstiger als Bücher
  • benötigt Strom

Wer die Wahl hat…

… hat die Qual! Sowohl das klassische Buch als auch der Ebook Reader überzeugen durch eine Reihe von Vorteilen. Trotzdem kann am Ende festgehalten werden, dass der Ebook Reader (rein faktisch betrachtet) die Nase klar vorn hat. Wer sich dennoch nicht von seinem klassischen Buch aus Papier trennen kann, wird hierfür vorrangig emotionale Gründe finden. Letzten Endes kann daher gesagt werden: Egal ob Ebook Reader oder klassisches Buch – Hauptsache, Sie haben Spaß am Lesen!

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen